Liebe Delegierte, liebe Freund*innen der Jugendarbeit,

nachdem sich die pandemische Lage bzgl. Covid 19 wieder drastisch verschlimmert hat, müssen wir zur Durchführung unserer Vollversammlung auf ein paar Auflagen hinweisen und diese umsetzen.

Für die Vollversammlung gilt die „2 G“ Regelung: Der Zugang kann nur Geimpften, Genesenen und Personen, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gestattet werden. Der Nachweis wird am Eingang kontrolliert (wir starten deshalb schon um 18.15 Uhr mit der Delegiertenerfassung). Ausnahmen sind nur dann möglich, wenn sich Menschen aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (siehe die Voraussetzungen bei § 3a, Abs. 1, S. 4 14. BayIfSMV).

Weiterhin gelten im gesamten Gebäude die Maskenpflicht und die Abstandsregel. Am Platz dürfen die Masken abgenommen werden.

Darüber hinaus möchten wir euch bitten, noch vor der Vollversammlung freiwillig einen Covid 19-Test durchzuführen, um das Risiko einer eventuellen Infektion noch weiter zu reduzieren.

Es wird im Foyer des Sparkassensaals auch noch kurzfristig die Möglichkeit geben, einen Selbsttest durchzuführen.

Solltet ihr irgendwelche Krankheitssymptome haben, bitten wir euch zuhause zu bleiben und eure Ersatzdelegation zu senden.

Alle Fakten rund um die Vollversammlung findet ihr in den Veranstaltungen.

Wir hoffen, dass wir mit diesen Regelungen eine gute und sichere Vollversammlung für alle ermöglichen können und freuen uns schon auf euch!

Euer Vorstand des Kreisjugendring Ebersberg